Systemtelefon
ST 40 IP
5
ST 40 IP anschließen
Zur Inbetriebnahme des ST 40 IP stecken Sie den Westernstecker des Anschlußkabels in eine mit
Ihrem Netzwerk verbundene Netzwerk Dose. Beachten Sie, das Ihr LAN-Modul 508 /510 ein Teil
dieses Netzwerkes sein muß.
- Drücken Sie den Westernstecker in die Dose, bis er hörbar einrastet.
- Zum Lösen des Anschlußkabels drücken Sie (ggf. mit einem kleinen Schraubendreher) den Rast-
haken des Westernsteckers in Richtung Steckerkörper und ziehen gleichzeitig den Stecker am
Kabel heraus.
- Warten Sie, bis die Anzeige „ASIP Timeout“ im Display erscheint.
- Halten Sie die „Set“ Taste für mindestens 4 Sekunden gedrückt.
- Geben Sie für Ihr ST 40 IP einen eindeutigen IoP Namen ein:
- Wählen Sie „Name“ aus und drücken Sie „edit“.
- Geben Sie den gewünschten Namen für Ihr ST 40 IP ein. Sie können über „clear“ einzelne
Buchstaben oder den gesamten Namen löschen, über „speichern“ wird der Name
abgespeichert.
- Geben Sie die IP-Adresse Ihres LAN-Moduls 508/510 unter „Server“ein.
Stellen Sie ein, wie Ihr Telefon die IP-Adresse beziehen soll:
- Wählen Sie „DHCP“ aus und drücken Sie „edit“.
- Wählen Sie aus, ob Ihr Telefon die IP-Adresse automatisch beziehen soll („Client“), oder ob
Sie eine feste IP-Adresse vergeben wollen („Static“).
- Wenn Sie „Static“ ausgewählt haben, geben Sie die IP-Adresse (IP-Adr.), die Subnetzmaske
(„Netmask“) und das Standard-Gateway („Gateway“) ein.
- Um die Kompression ein- oder auszuschalten, wählen Sie „Komp“ aus und drücken Sie „edit“.
- Drücken Sie auf „Neustart“. Das Telefon startet neu und meldet sich am LAN-Modul an.
- Starten Sie die Konfiguration Ihres LAN-Moduls und schalten Sie das Telefon frei:
- Vergeben Sie eine Internnummer für Ihr ST 40 IP:
ST 40 IP anmelden
Display Position
Sie können für Ihr Display sechs verschiedene Neigungswinkel einstellen.