Systemtelefon
ST 40 IP
7
Menüführung
Das Display des ST 40 IP
Achten Sie bei der Nutzung des Telefons auf das Display. Sie werden durch alle Bedienvorgänge
geführt. Es werden Ihnen je nach Betriebszustand die folgenden Funktionen als Softkey Belegung
angeboten:
annehmen, einparken, ausparken, holen, makeln, übergabe, rückrufen, konferenz,
rückfrage, abweisen, trennen, weiter zu, zurück, beenden, ok, ein, aus, speichern und türöffner.
x
i
A
*
Externer ISDN-Anschluß. Eine Wähllei-
tung (ein B-Kanal) ist belegt. Das x wird
bei einem Externruf invers dargestellt.
Interner ISDN-Anschluß. Eine Leitung
(ein B-Kanal) ist belegt.
Analoger Amtsanschluß. Eine Wähllei-
tung ist belegt.
Leistungsmerkmale:
Blättern mit
yx, Auswahl mit „ok“
Anklopfen aus
Anrufschutz ein
Umleitung/ISDN-Weiterschaltung aktiv
Anrufvariante 2 (Nachtschaltung) ein
Telefonschloß ein
Wecken ein
Termin ein
Sensor aktiviert
Anruffilter aktiviert
Rufnummernunterdrückung (Inkognito)
aktiviert
PC-Konfiguration läuft
$
{
}
%
"
S
F
I
PC
Anzeige der aktivierten
Leistungsmerkmale
Anzeige der aktiven In-
ternnummern, gerufene
Internnummern werden
invers dargestellt
Status der internen und
externen S0s, pro S0 ein
Kasten.
Aktuelle Belegung
der Softkeys
Anzeige der Leistungsmerkmale:
KW26 DI 28.Jun.05 11:59
ii xx A *${}%S
12 14 16 18
ok zurück
Hinweise zur Bedienung
Die Softkeys unter dem Display Ihres Systemtelefons werden durch das folgende Symbol darge-
stellt:
Die zu drückende Taste ist jeweils dunkel hinterlegt.
Ist keine Taste dunkel hinterlegt, achten Sie bitte auf das Display. Sind mehr als drei Funktionen
möglich, so werden Ihnen zuerst die drei gebräuchlichsten Funktionen angezeigt, weniger
gebräuchliche Funktionen können Sie mit den Pfeiltasten auswählen.
Status der analogen
Amtsleitung