industrial controls
®
industrial controls
®
1126
Steuerplatine
TR 1
S1
L1 L2 L3 N PE U V W N PE
27 25
52
50
48
46
44
-
+
-
53
51
49
47
45
+
38
36
32
30
39
37
33
31
ST10
ST9
ST8
ST7
ST6
ST5
ST4
ST3
ST2
ST1
ST13
ST11
ST12
F1
ST16
ST15
ST14
F
D
30-31: Öffner Endschalter AUF
32-33: Öffner Endschalter ZU
36-37: Schließer Extern-Taster AUF
38-39: Schließer Extern-Taster ZU
44-45: Öffner Extern-Taster STOP
46-47: Öffner Vorendschalter
48: Masse Sicherheitsleiste
49: Signal Sicherheitsleiste
50: +15 Volt f. Sicherheitsleiste
51: Signal Lichtschranke
52: Masse Lichtschranke
53: +24 Volt f. Lichtschranke
Anschluss Deckeltaster (Flachbandkabel)
AB
AUF
J1
UK
Jumper bei Betrieb
ohne Komfortmodul
Gefahrenbereich
einsehbar
}
Anschlussplan - DC3 ECO
Anschluss Netzkabel
An den Klemmen L1, L2, L3, N und PE der Grundplatine ist die Netzzuleitung mit einem
CEE Stecker angeschlossen. (Netzseitige Absicherung 3x 10A)
Anschluss 3-Phasen-Antrieb
Der 3-Phasen-Antrieb wird an den Klemmen U, V, W und PE angeschlossen. Für den Fall,
dass der Antrieb mit einer Bremse ausgestattet ist, wird diese an den Klemmen W und N
angeschlossen.
PE
U V
W
N
M
3
~
Drehrichtungsänderung
Nach dem Anschluss des Antriebs muss mit den Tasten AUF und ZU die Drehrichtung
überprüft werden. Entspricht die Laufrichtung
nicht der Pfeilrichtung der gedrückten Taste,
müssen die Anschlüsse an den Klemmen U und V getauscht werden.
Achtung: Drehrichtung der Endschalter beachten !!
14
15 16
17
14
15 18
19
10
11
12
13
Anschluss Lichtschranke
Aussen
Spannungs-
versorgung
24 V DC
Spannungs-
versorgung
24 V DC
Kontakt
(Öffner)
Kontakt
(Öffner)
Anschluss Lichtschranke
Innen
An den Klemmen 14 (-24V) und 15 (+24V) steht ein Anschluss für
weitere Spannungsversorgung 24VDC zur Verfügung.
Achtung: Belastung des Netzteils max. 500mA.
Anschluss Einzugsicherung
Als Einzugsicherung können sowohl elektromechanische Schaltelemente als auch
Lichtschranken eingesetzt werden.
!
Bremse
Motor
!
E
C
O
Bei Verwendung von nicht eigengesicherten Lichtschranken als Einzugsicherung,
muss das KomfortmodulS2 eingesteckt und die Testung entsprechend eingestellt
werden (DIP-Schalter 7 - siehe Rückseite).
Sender
Empfänger Empfänger
Sender