User Guide

30
Über das Bildformat
In den folgenden Bildern sind die schwarz markierten Bereiche nicht aktiv und die weiß
markierten aktiv. In diesen nicht ausgefüllten schwarzen Bereichen können OSD-Menüs
angezeigt werden.
1. Auto: Skaliert ein Bild proportional, um es an
die native Auflösung des Projektors in
horizontaler Breite anzupassen. Diese Funktion
eignet sich für das eingehende Bild, wenn es
weder das Format 4:3 noch 16:9 besitzt und Sie
die Leinwand möglichst gut nutzen möchten,
ohne das Bildformat ändern zu müssen.
2. 4:3: Skaliert ein Bild so, dass es in der Mitte der
Leinwand in einem Bildformat von 4:3
projiziert wird. Diese Einstellung eignet sich
besonders für Bilder im 4:3-Bildformat,
beispielsweise für Computermonitore,
herkömmliche Fernsehbilder und 4:3-DVD-
Filme, da sich bei solchen Bildern keine
Änderung des Bildformates ergibt.
3. 16:9: Skaliert ein Bild so, dass es in der Mitte
der Leinwand in einem Bildformat von 16:9
projiziert wird. Diese Einstellung eignet sich vor
allem für Bilder, die bereits im Format 16:9
vorliegen (z. B. HDTV), da sich bei solchen
Bildern keine Änderung des Seitenverhältnisses
ergibt.
4. Breitbild: Skaliert ein Bild mit Seitenverhältnis
4:3 vertikal und horizontal in einer nicht-
linearen Weise, so dass das Display mit einem
Seitenverhältnis von 16:9 ausgefüllt wird.
16:10-Bild
15:9-Bild
4:3-Bild
16:9-Bild
4:3-Bild